Präses Walter Humm begrüßt in Abwesenheit von Christof Gall die anwesenden 13 Mitglieder. Er berichtete kurz von den Sitzungen der Vorstandschaft, welche in der Zeit der Ausgangsperre Online waren und danach wieder im Kolpinghaus stattgefunden haben. Der politischen Frühschoppen musste kurzfristig abgesagt werden. Die Kassiererin Annemarie Kröll gab, anhand eines Handout, den Kassenbericht und erläuterte die Zahlen. Lorenz Kriener und Peter Kastner haben die Belege geprüft. Diese waren alle vollständig und stimmten mit den gebuchten Salden überein und empfahlen die Entlastung. Die Entlastung, wurde einstimmig mit Enthaltung der Betroffenen, von Herbert Ebert durchgeführt. Er bedankte sich für die geleistete Arbeit.
Präses Walter Humm bedankte sich bei Annemarie Kröll für die geleistete Arbeit, da diese aus dem Amt ausscheidet, und überreichte ihr einen Blumenstrauß. Matthias Kotte wird zukünftig das Amt des Kassierers interimsweise, bis zu einer Nachwahl, übernehmen.
Franz Hagen berichtete: Das Sängerfest 2020 musste coronabedingt abgesagt werden. Die Singstunden wurden zunächst per Videokonferenz, später auf Abstand im Festsaal, abgehalten. Der Seniorenkreis musste mehrere Monate leider ausfallen, danach mit ca. 15 bis 25 Senioren(innen) bei wechselndes Programm. Die Wandergruppe hat ca. 10 Wanderungen durchgeführt.
Walter Humm informierte zur Situation der Stuttgarter Kolpinghäuser. Insgesamt eine sehr herausfordernde Zeit, da die Sanierung des Kolpinghauses Bad Cannstatt noch nicht abgeschlossen war. Robert Klima schaffte mit großen Anstrengungen eine stabile wirtschaftlichen Lage. Beide Wohnhäuser konnten den Betrieb wieder aufnehmen. Er bedankte sich über eine großartige Unterstützung von Spender(innen)n aus dem gesamten Verband. B.B.